hotel
shabbyshabby

Wettbewerb — Entwurf

Das Hotel shabbyshabby entstand im Rahmen des Festivals Theater der Welt 2014 in Mannheim. Es wurden Bastlergenies, Architekturstudierende und Profis ohne Bauauftrag eingeladen, ein besonderes Hotelzimmer an einem besonderen Ort aus Recyclingmaterial zu schaffen.

Zusammen mit Planraum habe wir das Hotelzimmer 2D als Bühnenaufriss entwickelt. Ein Grundriss, ein Werkplan, eine 2D-Architekturzeichnung einer Hotelsuite, bilden die begehbare Plattform der Bühne, die aufgehenden Wandbauteile den Raum, der durch schwenkbare Elemente entstehende Kubus die Zelle der Übernachtungsmöglichkeit.

Die architektonische Konzeption wird von Gedanken, dem Gestaltungswillen und einer akkurat durchdachten Planung entwickelt. Die Ausformung der Realität ist Aufgabe der Bewohner, mit ihren individuellen Wünschen und ihrer Vorstellung von heimischer Atmosphäre. Diese Transformation, von Plangrundlage in Möblierung - die Verwandlung von gezeichneten Möblierungsschablonen in Plüschsofa - die Umwandlung von Raumfolgen in eklektizistischen Shabby Chic - die Mischung aus Flohmarkt und gezielt ausgesuchten "Designer Stücken" wird dem Betrachter vor Augen geführt. Durch die Konfrontation geplanter Architektur und geschaffener Gemütlichkeit wird ein permanenter Dialog aufrechterhalten.