haus eds5

architektur — interior design — licht — möebeldesign

Ein Wohnhaus aus den 60er Jahren, am Rande eines alten Wohngebietes mit Blick auf das angrenzende, unbebaubare Feld – wenn das nicht ein Reiz ist, sich dort niederzulassen. Das dachte sich auch eine 4-köpfige Familie und hat gemeinsam mit uns das Haus, an dem bisher nicht viel renoviert wurde, zu einem Kleinod verwandelt.


Eine kleine Diele und gefangene Räume ließen das Erdgeschoss dunkel und klein wirken. Durch Umstrukturierung des Grundrisses hat sich ein Rundgang entwickelt, der viel Blickbeziehungen bietet und den Raum öffnet. Unterstützt durch großzügige Verglasungen wird der Außenraum in den Innenraum mit einbezogen. Das Obergeschoss wurde durch Änderung der Dachkonstruktion und Einbau einer Gaube zu einem belebten Schlaf- und Kinderbereich erweitert.


Ein Holzboden aus Landhausdielen und glatte Wände unterstreichen die von uns entwickelten Einbauten der Küche, des Garderobenschrankes, des Sideboards im Wohnzimmer und des Bettes im Schlafzimmer, die sich kontrastreich in hell- und dunkelgrau von den umgebenden Flächen abheben.


Fotos: Olivier Pol Michel