bliss hotel

interior design — licht — möbeldesign

Der Auftrag zur Einrichtung des Hotels beinhaltete nicht nur das Gestaltungskonzept der Zimmer, Flure und des Erdgeschosses, sondern auch das Entwerfen der Möbel bis zur Betreuung der Fertigung.

In dem ehemaligen Bürogebäude, nahe Hauptbahnhof Frankfurt am Main gelegen, mit einer offenen Grundrissstruktur aus Außenwänden und Stützen sind in den Regelgeschossen Hotelzimmer in unterschiedlichen Größen und Grundrissformen untergebracht. Als Reaktion auf die örtlichen Gegebenheiten wurden freistehende Systemmöbel entwickelt, die den jeweiligen Zuschnitten angepasst werden konnten. Die Möbel in einer einheitlichen Farbgebung in schwarz/weiss kontrastieren zu farbigen Teppichen und Badezimmerabtrennungen.

Durch den Einbau eines Kubus in der Raummitte definiert sich das großzügige, offene Erdgeschoss in einzelne Bereiche. Die dienenden Funktionen sind im Kubus untergebracht und wickeln sich in der Ansicht ab. Im freien Raum gegenüber bzw. an der Fassade entlang lädt eine gemütliche Sitzlandschaft als Loungebereich zum Verweilen und Warten ein. Der Übergang zum Frühstücksbereich, der durch eine Glaswand vom Empfangs- und Loungebereich getrennt wurde, wird durch funktionale Nischen im Kubus in Form von Internetscreens und Sitznischen definiert. Wieder wickeln sich die Sitzbänke entlang der Aussenfassade ab und bilden im Übergang zur Nachbartrennwand das Gegenüber zum Frühstücksbuffet in der Raummitte.